Homehoppers

Fehleranalyse

Seitenübersicht

Service

PC System

Webdesign

Netzwerk

Download
Links
FAQ
Shop

Impressum

Fehleranalyse:

 

Unser Vorort Computer Service für die Kreise Tübingen, Reutlingen, und Böblingen sowie Sindelfingen möchte Ihnen hier eine kleine Anleitung geben, wie Sie bei einer Fehlersuche an Ihrem PC vorgehen. Zuerst kommt es einmal darauf an was für ein Fehler es ist. Grundsätzlich sollte man erst einmal herausfinden ob es ein Hardware oder Softwarefehler ist.

Zunächst einmal muss getestet werden ob der PC im abgesicherten Modus noch funktioniert (wie dies funktionier steht unter Softwareprobleme). Ist dies der Fall so kann zu 90% von einem Softwareproblem ausgegangen werden. Das weiter Vorgehen lesen Sie also unter Softwareproblem. Ist dies nicht der Fall so entfernt sie zuerst einmal die Bios Batterie Ihres Gerätes und trennen das Gerät dann für ca 30 Sec. vom Strom. Danach schliessen sie den Strom wieder an und starten den PC. Setzten Sie danach die Bios Batterie wieder ein. Schafft dies keine Abhilfe so entfernt man alle Hardware, die nicht unbedingt für den Betreib des PCs notwendig ist. Das sind z.B. Tastatur, Maus, Drucker, Erweiterungskarten wie USB Erweiterungen, Soundkarten, DVD Laufwerk, den zweite Speicherriegel..., des Weiteren kann man im Bios auch noch die nicht benötigte Hardware wie Netzwerkkarte, Soundkarte, ... deaktivieren. Konnte man den Fehler dadurch ausschliessen so kann man die Hälfte der Komponenten wider einbauen und das wiederholt man so lange bis der Fehler wieder auftritt. Tritt der Fehler wieder auf, dann kann man ins Detail gehen und die Fehlerkomponente lokalisieren. Defekte Kabel sind auch immer wieder anzutreffen und sind meistens ein sehr lästiges Fehlerbild da sie z.B. nur sporadisch auftreten oder den Verdacht aufwerfen, dass andere Hardware defekt sein könnte. Daher unser Tip immer erst einmal alle Sata und IDE Kabel zu tauschen.

Reparatur bei Hardwareprobleme: Bekommen Sie beispielsweise einen Bluescreen, oder lässt sich der Hardwarefehler nicht so einfach herausfinden, liegt z.B. der Verdacht nahe, dass z.B. Mainboard defekt ist, so kann man mühsam anfangen den Hardwarefehler zu suchen. Effizienter geht es, wenn man die Möglichkeit hat, Ihre Installation auf eine andere Hardware umzuziehen. Setzten Sie sich daher mit uns in Verbindung. Wir haben die Möglichkeit hierzu und somit können wir ein Hardwareproblem grundsätzlich sehr schnell eruieren.

Es gibt aber auch Hardwarefehler, bei denen das Fehlerbild bekannt ist

 

  • Rechner piepst nur noch nach dem Einschalten: Bei diesem Fehler am besten hier einmal schauen.
  • Reparatur bei Temperaturprobleme: Hierzu einfach einmal ins Bios schauen und die Temperatur der CPU überprüfen ist diese über 80 °, so ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass es sich um ein Temperaturproblem handelt. Hierzu sollte man dann einmal den Kühler von der CPU trennen (geht a besten mit Zahnseide, wenn dieser sehr fest sitzt) und die Wäremeleitpaste mit Alkohol oder ähnlichem entfernen und dann nochmals ohne Wäremeleitpaste testen.
  • Reparatur bei Netzteilproblem: Laufen z.B. Lüfter nicht mehr richtig an oder zucken nur noch kurz so kann dies an einem defektem Netzteil liegen. Des weiteren kann es noch sein dass der PC gar nicht ehr anläuft. Hierbei kann es sich jedoch auch um ein Maiboardfehler oder Prozessorfehler handeln.
  • Fehleranalyse bei Speiche Probleme: Sollte Ihr Speicher einmal getestet werden so benutzen Sie am besten Goldmemory
  • Festplattenfehler: Diese können am besten mit dem Hersteller eigenem Testtool durchgeführt werden.
  • Reparatur Bios Fehler. Trotz Biosreset können immer noch Biosfehler auftreten. Dies haben jedoch auch ein mannigfaltigs Fehlerbild. Wie z.B. beim einschalten erscheinen Streifen auf dem Bildschirm, oder das Biosstartbild ist noch zu sehen danach kommen dann aber komische Sonderzeichen oder ein schwarzer Bildschirm. Diese Fehler kann man mit einem überbrennen des Bios jedoch bereinigen. Wie das im Einzelfall zu bewerkstelligen ist würde hier den Rahmen sprengen. Haben Sie diesen Fehler so treten Sia am besten mit uns in Kontakt.
  • Fehler bei hoher Last: Treten Fehler nur unter sehr großer Last an Ihrem System auf so kann man dies mit einem PC- Stress Programm testen. Ein klassiker darunter ist Prime95
  •  

Reparatur bei Softwarefehler:

 

  • Windows fährt nicht mehr hoch: Sollte dieser Fehler einmal auftreten so kann man die Wiederherstellung Starten. Dazu startet man den PC und drückt immer wieder die F8 Taste. Es sollte nun ein Auswahlmenü erscheinen in dem per Pfeiltasten der Abgesicherten Modus auswählen werden kann. Ist der PC im Abgesicherten Modus hochgefahren, so kann über Start | Programme | Zubehör | Systemprogramme | Systemwiederherstellung die Wiederherstellung des Systems auf einen früheren Zeitpunkt starten. Ist es nicht möglich im abgesicherten Modus zu starten. So benötigt man Spezialsoftware mit der diese Funktion noch auszurufen ist. Treten Sie am besten mit uns in Kontakt sollte dies der Fall sein. Hat dies nichts gebracht so kann noch über Start | Ausführen | dann msconfig eingeben und mit OK bestätigen | Reiter Dienste | Alle deaktivieren und Reiter Systemstart | alle deaktiveren alle Dienste und Programme die beim Start des PCs gestartet werden deaktivieren. Sollte nun das System starten so muss hier der Fehler begraben sein.
  • Rechner Sehr langsam: Sie haben zu 90 % einen Virus! Bitte fahren Sie den Rechner sofort herunter und treten mit uns in Kontakt.
  • Rechner geht nicht mehr ins Internet: Dies kann ein Virus sein oder ihr TCP/IP Protokoll ist beschädigt. Treten sie mit uns in Kontakt und fahren das System sofort herunter.
  • Softwareprobleme im Betreib: Lässt sich z.B. eine Anwendung nicht mehr starten, so kann dies an mehrere Gründe haben. Empfehlenswert ist daher zuerst einmal alle Temp Dateien zu löschen. Die Anwendung am besten mit  Revo zu deinstallieren und versuch die Anwendung erneut zu installieren. Hierbei gilt zu beachten dass ggf. Daten der Anwendung zuerst einmal gespeichert werden sollten. Treten Sie hierzu am besten mit uns in Kontakt falls Sie sich da nicht sicher sind. 

Impressum, FAQ, Download, Links Fernwatung